Slide background

VISUALS BY AIXSPONZA

Cinema 4D S24

Cinema 4D Subscription Release 24 (S24) bringt neue Funktionen, um Modelle, Materialien und andere Assets einfach zu durchsuchen und zu laden und sie dann intuitiv in der Szene zu platzieren. Das Release beinhaltet zudem wichtige Workflow-Verbesserungen und einen weiteren Ausblick auf die Fortschritte im Bereich der Scene Nodes und Scene Manager Interface für den neuen Core.





______________________________________________________________________

PLATZIERUNGSWERKZEUGE

Die Cinema 4D Platzierungswerkzeuge schaffen mit intuitiven und leistungsstarken Funktionen zum Platzieren von Objekten innerhalb einer Szene die perfekte Basis für kreatives Arbeiten. Um eine Umgebung zu erstellen, Props und Ausstattung hinzuzufügen, platzierst Du Objekte einfach per Drag-and-Drop, malst sie auf die Oberfläche oder lässt sie mit Hilfe von Dynamics an den passenden Platz fallen.



Platzieren-Tool

Mit dem Platzieren-Tool lassen sich Objekte effizient und intuitiv auf der Oberfläche bestehender Szenenelemente positionieren. Mit Anfassern lassen sich die Elemente einfach skalieren und drehen. Du kannst sogar Objekte direkt aus dem Asset Browser in die Szene ziehen, interaktiv kopieren und verteilen. Objekte werden automatisch entsprechend ihrer Bounding Box oder der gewählten Achse platziert, wahlweise auch mit einem Versatz.



Scatter Pen

Mit dem Scatter Pen lassen sich einzelne oder mehrere Objekte einfach durch malen beliebig auf Oberflächen im Viewport verteilen. Du kannst Abstand, Ausrichtung und Häufigkeit der einzelnen Objekte steuern sowie Position, Drehung und Maßstab der platzierten Objekte variieren. Male die Objekte in zufälliger Verteilung oder mit klar definierten Strichen auf. Hast Du zu viele gemalt oder an der falschen Stelle? Kein Problem, verwende entweder die Entfernen-Tools, um aufzuräumen oder verschiebe einzelne Objekte mit dem Platzieren-Tool.

Dynamische Platzierung

Dynamische Platzierung ist die ultimative Lösung, um Objekte intuitiv in einer Szene zu platzieren. Dabei sorgt eine leistungsstarke Dynamik für realistische Kollisionen zwischen Objekten. Die Physiksimulation von Cinema 4D sorgt dafür, dass Objekte entweder aneinander geklumpt oder natürlich auf der Oberfläche von Objekten fallen gelassen werden. Für schnelle und präzise Vorschau wird automatisch eine vereinfachte Proxy-Geometrie erzeugt.






______________________________________________________________________

ASSET BROWSER

Der Asset Browser bietet einfachen Zugriff auf Bibliotheken mit vordefinierten Inhalten, die entweder lokal oder online gespeichert sind. Cinema 4D Abonnenten profitieren von einer umfangreichen Kollektion von 3D-Objekten, Materialien und Node-Kapseln. Die Bibliothek kann durchgesehen oder gezielt durchsucht werden, denn jedes Asset enthält aussagekräftige Metadaten und Schlüsselwörter. Objekte werden bei Bedarf heruntergeladen, wodurch das vorherige Herunterladen großer Asset-Bibliotheken entfällt. Einmal geladene Assets werden auf dem Computer zwischengespeichert und sind jederzeit wieder verfügbar.





Schlüsselwörter, Suchfunktion und Filter

Um Inhalte leicht durchsuchbar zu machen, können die Assets verschlagwortet werden. Häufige Suchanfragen lassen sich in intelligenten Ordnern speichern, sollten neue Assets mit den gleichen Stichwörtern hinzugefügt werden, landen sie automatisch im entsprechenden Ordner.



Versionierung von Assets

Unglaublich nützlich in komplexen Produktionspipelines: Mit dem Fortschritt des Projekts können auch die Assets versioniert werden. Ein Rollback auf vorherige Versionen oder das Aktualisieren von Szenen mit der neuesten Version ist mit wenigen Klicks erledigt.



Objekte, Instanzen und Referenzen

Um extrem flexible und effiziente Workflows zu ermöglichen, können objektbasierte Assets als Einzelobjekte, Instanzen oder Referenzen eingefügt werden.



Eigene Assets verwalten

Eigene Assets können direkt in den Asset Ordner gezogen werden, um persönliche Bibliotheken zu erstellen.




______________________________________________________________________

SCENE MANAGER


Erlebe selbst, wie die Arbeit am neuen Cinema 4D Core immer mehr Gestalt annimmt. Im Cinema 4D Scene Manager nutzt Du leistungsstarke, node-basierte Assets, um prozedurale Geometrie oder ganze Szenen in einer hierarchischen Ansicht zu konstruieren. Der Scene Manager wird in Zukunft, ähnlich wie der klassische Objektmanager von Cinema 4D, einen schnellen und kreativen Workflow bieten. Du kannst ältere C4D-Objekte ganz einfach integrieren, indem Du sie in den Scene Manager ziehst. Alles, was du im Scene Manager tust, erzeugt einen zugehörigen Node-Graphen, so kannst Du entscheiden, welchen Workflow Du bevorzugst bzw. welchen der Job erfordert.





Scene Nodes

Mit dem Cinema 4D Scene Node Core lassen sich Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen Objekten verwalten, Geometrie konstruieren und modifizieren und wiederverwendbare Assets erstellen.



Debugging von Scene Nodes

Mit Hilfe eines Informations-Overlays lassen sich Scene Nodes effektiv debuggen. Spezielle Debug Panels und ein leistungsfähiges Daten-Inspektionsfenster ermöglichen die detaillierte Analyse von Arrays und anderen komplexen Datenstrukturen.



Distributionen, Nodes und Kapseln

Die wahre Stärke von Scene Nodes ist die Möglichkeit für Anwender auf TD-Level das System zu erweitern, ohne eine einzige Zeile Code schreiben zu müssen. Dies erweitert die Einsatzbereiche und zeigt beispielhaft, welche Funktionen man erwarten darf, wenn die Scene Nodes weiter ausgebaut sind.